Eschlböck Biber 92

Hacker der Superlative!

Mit Leistungsstärke und perfektem Hackgut überzeugen die Biber 92 von Eschlböck. Sie eignen sich ideal zur Verarbeitung von bis zu 75 cm starkem Holz. Über den 122 cm breiten Einzug wird auch sperriges Material effizient verarbeitet.

Eine über 1 m Durchmesser große Hacktrommel, bestückt mit 20 bzw. 10 Hackmessern oder wahlweise Klingen, und eine große Siebfläche erzeugen Feinhackgut, aber auch qualitativ hochwertiges Heizmaterial für Industrieanlagen.

Der neue Kombihackrotor von Eschlböck besteht aus hochfesten verschleißarmen Materialien und intelligenten patentierten Schraubverbindungen. Neben der längeren Lebensdauer ist der neue Rotor sehr wartungsfreundlich.

Biber 92 ZK

Ideal für die Fahrt ins Gelände ist  die kompakte ZK Variante mit Antrieb über die Schlepperzapfwelle. Auch mit der 600er Bereifung ist der Hacker nur 2,55 m breit.

Biber 92 RBZ

Die kompakten Maße mit 2,55 m Breite, die hohe Mobilität und der Fahr- und Bedienkomfort durch die perfekt zur Hackerbeschickung umgebaute LKW-Kabine machen den Biber 92 RBZ zum derzeit unschlagbaren Modell. Ein 3-Achs-Allradantrieb mit starker Achsverschränkung macht den Biber 92 RBZ zu einem der geländegängigsten und mobilsten Großhackern am Markt. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis 80 km/h ist er auch einer der schnellsten.

Biber 92 RBM

Der breite Einzug und das bis 3,1 m lange Einzugsband erleichtern die Beschickung auch von langen Baumstämmen. Der Hacker ist nach rechts und links je 90° schwenkbar und damit unabhängig von der Lagerung des Holzes entlang der Forststraße. Ein 650 PS Ad Blue Scania-Motor treibt den über 1 m  großen Hackrotor an. Ein über 2 m Ø großes Gebläse ermöglicht eine schonende Austragung und große Durchsatzmengen.

Biber 92 ZK  top

Das Modell top kommt ohne Schnecken und ohne Gebläse aus. Das Austragungsband beginnt bereits unter dem Sieb! Sie erhalten mehr Hackleistung und größere Durchsatzmengen bei weniger Kraftbedarf und noch schöneres Hackgut.